„Der hat mir gar nichts zu sagen!”
Impulse für Beweger

„Der hat mir gar nichts zu sagen!”

Teams erfolgreich führen – ganz ohne Weisungsbefugnis.

Aufgrund Ihrer fachlichen Kompetenz und Ihrer natürlichen Art in Führung zu gehen, haben Ihnen Ihre Vorgesetzten oder Kollegen eine fachliche Teamverantwortung übertragen. Die tägliche Herausforderung ist nun, zu führen ohne disziplinarische Verantwortung.

Denn gegenüber Ihren Mitarbeitern haben Sie in dieser Situation keine explizite Weisungsbefugnis. Und das, obwohl Sie für den Erfolg des Teams oder eines Projektes geradestehen müssen. Wie führt man also ein Team zum Ziel, dem man eigentlich „nichts zu sagen“ hat?

Ein erster Schritt in Richtung Erfolg ist, im Team Akzeptanz zu gewinnen. Dabei ist es wichtig, in Ihrer Rolle anzukommen und die richtige innere Haltung Ihrem Team gegenüber einzunehmen. Bloße Anweisungen und Verteilung von Arbeitspaketen werden Sie nicht zum Ziel führen. Ein Vertrauensvorschuss in das Können und Know-how Ihrer Mitarbeiter sowie ein Dialog auf Augenhöhe machen Sie zu einer vertrauenswürdigen Führungsperson, mit der das Team gerne zusammenarbeitet.

Gerade in schwierigen Situationen oder bei Widerständen, die sicher nicht ausbleiben werden, sind Klarheit in Ihren Aussagen sowie Authentizität unabdingbar und stärken Ihre Position als laterale Führungskraft. Sprechen Sie Probleme offen an, seien Sie ein aktiver Zuhörer und nehmen Sie Ihre Mitarbeiter mit ihren persönlichen Anliegen ernst. So gelingt es Ihnen, Ihr Team mitzureißen und es erfolgreich zu machen – ganz ohne disziplinarische Weisungsbefugnis. 

 

Seminarempfehlungen

  • FO224 Erfolgreich führen ohne Vorgesetztenfunktion

    Regeln etablieren, Teamarbeit fördern
    Zum Seminar